Aus dem Leben eines Taugenichts

gluckskeks.jpg

An der Kasse meines Supermarktes, an dem ich mit Wein, Wasabi-Erbsen und Rügenwalder Teewurst meinen wohlverdienten Feierabend einläutete, lagen Glücksekse schön präsentiert in einem Korb. Dies war das erste Mal, dass ich Glückskekse räumlich getrennt von einer Speisekarte mit Nummer 42 Ente süß sauer sah.

Ich schaute auf den Wein, die Wasabi Erbsen und die Rügenwalder Teewurst und wusste, dass meinem Leben ein Glückskeks Tuning ganz gut tun würde. Ich griff beherzt in den Korb und legte fünf Glückskekse aufs Glückslaufband in meinem Glückssupermarkt. Ich war bereit für die fünffache Dosis Glück. Zum Glück hatte ich diesen extra Euro dabei.

Heute Morgen habe ich dann den ersten Glückskeks geöffnet und las Folgendes: „Romantik wird dich in eine andere Richtung lenken“. Diesen Satz muss man erstmal auf sich wirken lassen. Meine Gedanken kamen ungefähr in dieser Reihenfolge:

– Aha, mein Glückskeks duzt mich

– In eine andere Richtung kann ja auch heißen: Die Romantik wird dich ins Verderben lenken. Ist das eine Warnung?

– Und was ist überhaupt mit Romantik gemeint: Wird mich das Lesen von Joseph von Eichendorff in eine andere Richtung lenken? Oder wird meine romantische Ader meinem Leben einen anderen Richtungsimpuls geben?

Hier sei erwähnt, dass ich im „Wie romantisch bist du“-Test eine Romantik-Score von 82% habe. Meine romantische Ader hat also noch Luft nach oben. Und dann ist ja die Frage: Wird mich schon meine 82-prozentige Romantik in eine andere Richtung lenken oder muss ich erst meinen Romantikstatus um 22% steigern, um hier eine romantische Richtungsänderung zu erleben? Sind Richtungsänderungen also nur als Vollromantiker möglich?

Da stand ich nun – völlig unromantisch im Morgenlicht und Morgenmantel – vor den Glückskekshälften und hatte also nur Fragen im Kopf. Und auch als der Tag verging, dachte ich an mein mich duzendes Glückskeksorakel und kam auf keinen blauen Zweig: Romantik wird mich also in eine andere Richtung lenken.

Da bleibt mir nur zu sagen:

Ich bin bereit, Romantik! Ich bin bereit!

Advertisements

Schlagwörter: ,

4 Antworten to “Aus dem Leben eines Taugenichts”

  1. BockvomGärtner Says:

    Wie du richtig schreibst, bist du bereit für Romantik. Dieses steht aber in keinster Weise in irgendeinem Zusammenhang mit Romantiek welches auf Chinesisch frei Übersetzt die Bedeutung „Bestell doch mal wieder Nr. 42 Ente süß sauer“ bedeutet.

    Sei bereit!

  2. Anonymous Says:

    Scheisse…56% Prozent.
    das kalte und unromantische BWL Studium hat mich eingeholt……heul

  3. Games Freak Says:

    Wie will dich denn die Romantik in eine Richtung lenken 🙂 Das ist ja nun völliger blödsinn. Wahrscheinlich wurde der Keks falsch übersetzt. Ich halte ja eh nichts von solchen kram.

  4. Stephan Says:

    Wenn´s mal wieder nicht klappt mit dem Glückskeks, dann ab zur Glückskeks-Manufaktur (http://www.keksgabel24.de). Dann klappts auch mit der Romantik 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: