Sehr verehrter BlumenbarVerlag

blumenbar.gif

Ich hab ein Buch bestellt.

Nachdem ich im neuen Verlagsprogramm des Blumenbar Verlages gesehen habe, dass eine Neuerscheinung PeterLichts in die Läden kommt, hab ich nicht lang gezögert und „Die Geschichte meiner Einschätzung am Anfang des Dritten Jahrtausends“ vor paar Tagen online bestellt.

Was macht man nun, wenn man feststellt, nachdem man nach einem weinlastigen Abend mit Kollegen nach Hause kommt und das bestellte Buch rotwein-euphorisch vorfindet, dass das bestellte Werk nicht den Vorstellungen entspricht. Was macht man, wenn man feststellt, dass das Buch eigentlich nur aus einer Geschichte besteht, die man vollständig auch auf der Seite des Bachmannpreises nachlesen kann?

Genau, man macht sich erstmal ein Toastbrot, bringt den Blutzucker in Ordnung, setzt sich dann an den Computer und schreibt eine Email an den Verlag. Eine E-Mail aus dem Moment der Enttäuschung heraus.

An: Blumenbar Verlag

Betreff: Enttäuschung am Anfang des dritten Jahrtausend

Datum:Fri, 04. Apr 2008 00:04:06

Ich bin wahnsinnig enttäuscht von euch.

Ihr bringt ein Buch heraus mit einer Geschichte, die es UMSONST gibt auf bachmannpreis.at!!!!!

Und ich bin wahnsinnig enttäuscht von mir. Weil ich einfach nur gesehen hab, dass es ein neues Buch von PeterLicht gibt , ohne nachzugucken was in dem Buch drin ist. Ich habe es einfach auf Gutdünken online bestellt. Blumenbar war ja auch noch dazu positiv belegt in meinem Buchkonsumverhalten. Deswegen: Einfach bestellen.

Aber mal ehrlich: Eine Erzählung, die es auch noch umsonst herunterzuladen gibt, verkauft ihr für 14,90 € (und nein , Einband und Gekritzel sind irrelevant)?! Das ist sehr randomhousig.

Naja. Mein Geld habt ihr nun. Aber ich bin enttäuscht. Denn diese Publikation kann man sich wirklich sparen. Blumensparen.

Gruß

Heute hat der Verlag nicht reagiert. Naja, was soll er auch schreiben…

Ich muss einfach anfangen die 30 Seiten Illustrationen des Autors mehr wertzuschätzen und mich so mit meinem Erwerb anfreunden. Und: Sollte PeterLicht mal sehr berühmt werden, dann freut mich die erste Auflage dieses Bandes sicherlich auch. Und: Es ist ein kleiner Verlag, und die sollte man ja sowieso unterstützen.

Und das letzte Und: Die Geschichte ist klasse und mit dem Leineneinband und den Illustrationen macht “ Die Geschichte meiner Einschätzung am Anfang des Dritten Jahrtausends“ ein sehr gutes Geschenk für das dritte Jahrtausend.

Advertisements

Schlagwörter: ,

Eine Antwort to “Sehr verehrter BlumenbarVerlag”

  1. BockvomGärtner Says:

    Ist das nicht eigentlich der Mann, der auf dem Sonnendeck ist, wusste gar nicht, dass er auch schreibt…
    finde Rotweinmails ok, übrigens, gestern abend wurde live Kunstperformt 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: