It socks.

In dreiwöchiger Regelmäßigkeit stehe ich vor dem immer gleichen Wäschehaufen ähnlich aussehender Einzelsocken, die auf Ihre Paarzusammenführung warten. So wie heute.

Und in dreiwöchiger Regelmäßigkeit nervt mich meine Ansammlung unterscheidungsmerkmalunwilliger Fußbekleidung. Ich stehe also vor diesem Haufen, hadere mit meinem Einkaufsverhalten bei Socken und versuche die Paare zueinander zu führen. Diese Socken-Reunion ist begleitet von lautstarken Frustrationsflüchen, denn selber habe ich den Anspruch, auch bei gewisser Ähnlichkeit (z.B: Die Farbe grau) nur die wirklich zueinander gehörigen Socken zu einem Sockenbündel zu verwurschteln.

Dies mache ich wie gesagt seit Jahren im drei Wochen Rhythmus. Ich habe also das Problem längst erkannt, tue aber nichts dagegen: Meine Socken sind also mein persönlicher Treibhauseffekt.

Ich kaufe mir weder klar unterscheidbare Socken (hier gäbe es zum einen die Möglichkeiten einer farblichen Abgrenzung, oder aber auch die Möglichkeit der visuellen und haptischen Unverwechselbarkeit durch eindeutig unterschiedliche Musterung, wie beispielweise breite Rillen oder gar keine Rillen), noch lege ich mir Sockenklammern zu, von deren Existenz ich bislang nur gehört habe.

Letztere funktionieren aber auch nur, wenn man abends diszipliniert die Socken auszieht und zusammenklammert. Dies wiederum widerspricht meinem über die Jahre gelernten Verhalten, die Socken auf dem kurzen Weg zum Bett abzustreifen und sorglos gen Boden gleiten zu lassen, um sie Tags drauf mit einem Seufzer aufzuheben und in den Wäschekorb zu kloppen. Sockenklammern würden also nicht funktionieren.

Hier sitze ich also mit meiner Sockenproblematik. Aber, ach was klag ich! mmerhin habe ich Socken und sollte daher nicht jammern.

Und nach dem heutigen Zusammenlegen der Socken ist es erstmal eh wieder egal. Denn jetzt habe ich wieder 3 Wochen lang Sockenruhe.

PS: Drei Wochen lang Ruhe hat auch diese Seite. Urlaubsbedingt.

Advertisements

Schlagwörter:

2 Antworten to “It socks.”

  1. Draven Says:

    Schönen Urlaub! Laß dirs gut gehn!

    Sock on! 😉

  2. Andrea Says:

    So, so… das kennt wohl jeder. Bei weiterer Verzweiflung vielleicht doch mal die Klammern ausprobieren… Man sollte doch alles einmal versucht haben: http://www.sockstar.de mit Anleitung.
    Oder ein anderer heißer – aber kostspieliger- Tipp: alle Socken nur noch eines Sockentyps und -marke kaufen und die restlichen Socken aussortieren. So haben manche es schon auf die Reihe gekriegt. So passt jeder zu jedem…

    Schönen Urlaub in the USA!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: