Alex Böhm, du Drecksau

Was ein Buch.

Alex Böhm, die Hauptperson in Herrn Klupps Debüt „Paradiso“ , will von Potsdam nach München, um von dort mit seiner Freundin nach Portugal zu fliegen.  Der Weg – den er mit verschiedenen Mitfahrgelegenheiten zurücklegt – führt ihn aber erstmal in seine Oberpfälzer Heimatstadt und zu einer berühmt berüchtigen Weiherfeier.

Der Leser darf teilnehmen  an diesem Trip und an den Lügen und Gedanken des hochunsymphatischen und brutalehrlichen Alex Böhm.

Um mehr zu erfahren, wer dieser Alex Böhm nun wirklich ist, hier einige Worte des Autors:

Dieses Buch ist einfach phänomenal.  Man muss es so sagen.

Advertisements

Schlagwörter: , ,

4 Antworten to “Alex Böhm, du Drecksau”

  1. N.M. Says:

    M. will ja unbedingt, dass ich einen Kommentar auf seiner Website hinterlasse, und das hat er jetzt davon! Mahnende Worte: Lieber M., Dir ist schon klar, dass dieses Buch nur knappe 200 Seiten hat und in weniger als 3 Stunden ausgelesen ist! (Wie sieht eigentlich der Emoticon für einen sarkastischen Unterton aus? Hab schon alle Tastenkombinationen durchprobiert, aber nichts sieht sarkastisch genug aus.) Ich fang schon wieder an fernzusehen. In meiner literarischen Wüste dürstet mich nach Buchtipps. Also: Mach!

  2. sprutz Says:

    Danke für die mahnenden Worte. Ich finde auch, dass ein Ruck gehen muss durch diese Seite, diese Blogpolitik der ruhigen Hand darf nicht weitergehen. Ich möchte mich bessern. Da es jetzt aber schnell gehen muss, möchte ich auf diesem Wege nur ein Buch vorschlagen (ein dickes Buch, Kategorie >3 Stunden). Elliot Perlman, Die Sieben Seiten der Wahrheit. http://www.perlentaucher.de/buch/29613.html

    Ich hab das Gefühl, dieses Buch hatt es nie in die Bestsellerlisten geschafft, obwohl es da wirklich hingehört. Naja vielleicht wars ja mal kurz drauf und ich habs nur verpasst.
    Apropos Bestsellerlisten. http://bit.ly/ljyeQ Humorvoller, preisgekrönter Artikel des Herrn Schmitt.

  3. N.M. Says:

    Zu spät! Schon lange gelesen. Aber der Artikel ist super witzig.
    Aber gut, dass Du dieses Buch empfiehlst – im Original: Seven Types of Ambiguity – einfach ein starker Titel! Mein M. liest nämlich aus Überzeugung keine Bücher, die ich schon mal gelesen habe und die ich gut fand. Und ich hab ihm das Buch unbedingt empfohlen. Aber vielleicht hast Du ja jetzt mit Deinem Buchtipp einen entscheidenden Durchbruch in unserer Beziehung bewirkt.

  4. dinna Says:

    ich liebe euch ich vamisse eine wecihtike besonn was gett ich kann une in nicht liebe ich kann mit in alles reden ich binn sooooo traurik weil ehr gent hb euch lieb

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: